Themen | Åland | Helsinki | Südwest | Südküste | Mittelfinnland | Oulu/Kainuu | Lappland | Karelien/Savo

Die Oulu - Kainuu - Region: das wilde Herz Finnlands!

Zwischen der High-Tech-Stadt Oulu am Nordrand des Bottnischen Meerbusens und der russischen Grenze erstreckt sich diese zauberhaft schöne Landschaft mit reißenden Flüssen, geheimnisvoll raunenden Wäldern, steilen und felsigen Bergen und klaren Seen, die von den meisten ausländischen Touristen noch unentdeckt geblieben ist!

Pitkäjärvi bei Rokua

Ziemlich genau im geografischen Schwerpunkt Finnlands erstreckt sich der Oulu-See, von dessen Ufern man stellenweise das gegenüberliegende Ufer nicht sehen kann, ein seltenes Phänomen in Finnland, dessen Seenlandschaften in der Regel von unzähligen Inseln übersät sind. Bilder zu unserer Fahrradtour von Kajaani nach Oulu um den Oulu-See: >>

Links: Im Nationalpark Rokua, dem Sandgebirge Nordfinnlands


Mythisches Kainuu

Ab Ende Juli locken die weiten Moore zur Moltbeer-Ernte. Ziehen Sie mit Gummistiefeln, Kompass und Plastikeimer ausgerüstet aufs Moor und pflücken die goldgelben aromatischen Früchte der endlosen Sommertage. Oder nehmen Sie an Wildwasserfahrten teil, von denen Sie zuhause noch lange erzählen werden. Oder finden Sie sich ein zu den zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, von denen die Kammermusiktage von Kuhmo schon seit dreißig Jahre immer mehr Gäste zu immer mehr Konzerten locken (2001 waren es schon 104 Konzerte innerhalb von zwei Wochen!). Das Symphonieorchester der Stadt Oulu ist das nördlichste der Welt.

Im Winter treffen Sie auf paradiesische Verhältnisse. Letzten Winter gab es Schwierigkeiten mit dem Schnee: in Ruka war "nur" an 200 Tagen Ski und Rodel gut! Gleich wo Sie untergebracht werden, zur nächsten Loipe ist es nur ein paar Schritte, sogar im Zentrum der Großstadt Oulu!


Wandern Sie sich fit!

Viele Orte warten mit gut ausgeschilderten Wanderrouten auf Sie. Die bekannteste ist die Bärenrunde bei Kuusamo. Obwohl es hier wilde Bären gibt, können Sie unbesort sein: Meister Petz geht Ihnen aus dem Weg, er will seine Ruhe haben. Lieber füllt er sich den Bauch mit Heidel- und Preiselbeeren als mit Touristen Bekanntschaft zu machen. Doch wenn Sie darauf aus sind: Ihr Wildmarkführer kennt die Stellen, an denen Sie mit der Kamera zum Schuss kommen.

Nordland-Shop

 

Copyright © 2001-2003 SkopoNet